Titelbanner

Einsätze 2021

Drucken

17.07.2021, 18:35 Uhr

Unwettereinsatz

Stundenlanger Starkregen sorgte am Abend des 17.07.2021 für zahlreiche Einsätze:

Am Samstag, den 17.07.2021 wurde der Feuerwehr Ardning um 18:30 Uhr von einer Privatperson eine Verklausung eines Baches im Bereich alte Schulsiedlung gemeldet.

Noch während sich die Kameraden für den Einsatz bereit machten, wurde von Bgm. Reinhard Metschitzer eine drohende Überflutung des Ardningbaches im Bereich der Ortsstraße gemeldet. Daraufhin wurde die sofortige Nachalarmierung weiterer Kräfte der FF Ardning mittels Sirenenalarm / URGY - Benachrichtigung sowie der FF Frauenberg / Enns veranlasst.

Die FF-Ardning rückte daraufhin unter Einsatzleiter HBI Rene Lesch mit 2 Fahrzeugen und 6 Mann zum Einsatzort alte Schulsiedlung aus, 1 Fahrzeug mit 9 Mann führte eine Lageerkundung im Bereich Hinterstatt durch, 1 Mann wickelte die Einsatzleitung im Rüsthaus ab. Die FF-Frauenberg/Enns wurde zum Einsatz Ardningbach hinzugezogen!

Die Lagen
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte im Bereich Ardningbach und der anschließenden Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass durch den starken Regen der Uferbereich ausgespült wurde und akute Einsturzgefahr für die aufgrund der Bachverbauung errichtete Hilfsbrücke bestand.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte im Bereich alte Schulsiedlung und der anschließenden Lageerkundung durch den Gruppenkommandanten wurde festgestellt, dass durch den starken Regen eine Verklausung bei einem Rückhaltebecken entstanden war.

Maßnahmen
Die Aufgabe der FF-Ardning im Bereich alte Schulsiedlung bestand darin, die Einsatzstelle abzusichern, die Verklausung mit einem zwischenzeitlich eingetroffenem Bagger zu lösen und die Straße provisorisch zu reinigen!

Die Aufgabe der anderen eingesetzten Kräfte bestand darin, die Einsatzstelle Ardningbach abzusichern und mittels Sandsäcken eine drohende Überflutung der Gemeindestraße und der daneben liegenden Anwesen zu verhindern. Aufgrund der massiven Unterspülungen im Bereich der Hilfsbrücke wurde durch den Einsatzleiter bzw. den Bürgermeister sofort Unterstützung durch die örtliche Fa. Haider angefordert um den Uferbereich zu sichern. Gleichzeitig wurden die Anwohner von der drohenden Gefahr einer möglichen Überflutung informiert.

Noch währenddessen diese Arbeiten durchgeführt wurden, wurden durch Privatpersonen weitere drohende Überflutungen im Bereich Harsbach und Metschitzbach gemeldet - nach Kontrollfahrten konnte jedoch rasch Entwarnung gegeben werden. Unmittelbar danach wurden Murenabgänge im Bereich Ardningalmstraße  und Ardningalm gemeldet. Diese Aufgaben wurden unverzüglich in Angriff genommen, weiters wurde die FF Frauenberg/Enns bei ihrer Aufgabe im Bereich Ardningbach unterstützt.

Durch den raschen Einsatz der Feuerwehrkräfte und der Fa. Haider konnte eine Unterspülung der Hilfsbrücke bzw. eine Überflutung dieses Bereiches im letzten Moment verhindert werden. Allerdings muss die Hilfsbrücke im Bereich der Ortsstraße bis zur endgültigen Behebung der Hochwasserschäden baw gesperrt bleiben! Wie ernst die Lage war zeigt sich darin, dass Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Christian SULZBACHER persönlich vor Ort war.

Die neu errichtete Wildbachverbauung des Ardningbaches bewahrte den Ortskern Ardning vor einer massiven Überschwemmung und schweren Schäden - im Rahmen einer zwischenzeitlichen Kontrolle wurde festgestellt dass das Rückhaltebecken fast vollständig (!) gefüllt war ...

Nachdem sich die Lage im Bereich Ardningbach stabilisiert hatte und die Vermurungen im Bereich Ardningalm begutachtet bzw. beseitigt wurden, konnten die Kameraden der FF-Ardning und Frauenberg / Enns gegen 21:00 wieder in die Rüsthäuser einrücken und sich einsatzbereit bei Florian Steiermark melden. Aufgrund der nach wie vor angespannten Situation wurden während der Nachtstunden Kontrollen der Bäche durchgeführt.

  

 

Im Einsatz waren:

FF-Ardning (KRFS, LF, MTFA) mit 17 Mann

FF-Frauenberg/Enns (RLFA, MTFA) mit 10 Mann

Bauunternehmen Fa. Haider (Bagger, LKW)

Bürgermeister

Bezirkshauptmann

 

 


Bildergalerie :

  • IMG-20210717-WA0001
  • IMG-20210717-WA0004
  • IMG-20210717-WA0010
  • IMG-20210717-WA0011
  • IMG-20210717-WA0013

 

Statusmonitor

Termine

Keine Termine

uwz.at

Notrufnummern

Notrufnummern in Österreich:

112 - Euro - Notruf
122 - Feuerwehr
133 - Polizei
144 - Rettung

TelefonhoererWer meldet?
Was ist geschehen?

Wo ist es geschehen?
Wie viele Personen?
Warten
auf Rückfragen!

URL_Banner

Helm

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu bieten und unsere Leistungen nachhaltig anpassen zu können. Weitere Informationen