Titelbanner

Übungen 2023

Drucken

03.06.2023,

Gesamtübung Pflegeheim Ardning

Einsatzleiter: HBI Rene Lesch

 

"Zimmerbrand im Pflegeheim in Ardning mit einer vermissten Person", stand als Thema für die KameradenInnen der FF-Ardning und Frauenberg / Enns auf dem Übungsplan.

 

 Übungsziel/Übungsablauf

Im Rahmen dieser Übung wurde besonderes Augenmerk auf den Löschwasserbezug und das Zusammenspiel der Mannschaften der FF-Ardning bzw. Frauenberg / Enns gelegt. Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurden sofort die Einsatzbefehle erteilt:

Die Mannschaft des RLFA Frauenberg / Enns hatte den Auftrag, eine Zubringerleitung von dem vor dem Gebäude befindlichen Hydranten herzustellen und anschließend eine Löschleitung für den Erstangriff vorzubereiten. Anschließend galt es für den Atemschutztrupp des RLFA Frauenberg / Enns, die vermisste Person zu finden und zu retten und danach einen Innenangriff durchzuführen. Aufgabe der Mannschaften des LF bzw. KRFS Ardning war es einerseits, einen Wasserbezug vom Ardningbach herzustellen und eine weitere Zubringleitung zum RLFA Frauenberg / Enns herzustellen! Andererseits wurde der Atemschutz-Rettungstrupp für die FF-Frauenberg / Enns gestellt bzw. galt es die gerettete Person in einen sicheren Bereich zu bringen. Weiters wurde die Jugend der FF - Ardning in die Übung eingebunden.

"Diese Übung war eine ideale Ergänzung zu der im Vorfeld durchgeführten Auffrischungs-Schulung der Bedienung der Brandmeldeanlage des Pflegeheimes", so HBI Rene Lesch im Rahmen dieser Übung.

Schlussbesprechung

Bevor im Rüsthaus die vollständige Einsatzbereitschaft sämtlicher Gerätschaften wieder hergestellt wurde, fand vor Ort noch eine kurze Schlussbesprechung statt. Die FF Ardning und Frauenberg / Enns danken an dieser Stelle dem Pflegeheim Ardning für die Getränke im Anschluss an die Übung.

 

Bericht: OBI Walter Flicker

Bilder: HBI Rene Lesch (FF-Ardning) und OBI Stefan Hofbauer (FF-Frauenberg / Enns)


Bildergalerie:

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Statusmonitor

Termine

Wehrversammlung
10.03.2024, 10.00 Uhr
___________________

uwz.at

Notrufnummern

Notrufnummern in Österreich:

112 - Euro - Notruf
122 - Feuerwehr
133 - Polizei
144 - Rettung

TelefonhoererWer meldet?
Was ist geschehen?

Wo ist es geschehen?
Wie viele Personen?
Warten
auf Rückfragen!

URL_Banner
 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu bieten und unsere Leistungen nachhaltig anpassen zu können. Weitere Informationen